… zur Pielach

Route: Aggsbach Dorf – Wolfstein – Häusling – Umbach – Mauer – Loosdorf – Großsierning – Mitterau – Wimpassing/Pielach – Korning – Häusling – Kochholz – Aggsbach Dorf (ca. 36 km, 441 m up & down).

Windstallgraben …

Route: Aggsbach Dorf – Rossatzbach (am Donauradweg) – Windstallgraben – Wolfenreith – Hessendorf – Gansbach – Gurhof – Kochholz – Aggsbach Dorf (ca. 44 km, 560 m up&down)

Auf dem Donauradweg von Aggsbach Dorf nach Rossatzbach und nach dem Ortsende zur Abzweigung „Oberbergern“: Durch den Windstallgraben geht es in 3,4 km sanft entlang des Bächleins, über 2 Brücken und 3 Kehren zur Abzweigung „Oberbergern“ – hier auf der Straße weiterfahren bis zur Abzweigung „Schenkenbrunn“. Nach etwa 1,5 km nicht die Abzweigung nach Maria Langegg, sondern nach „Wolfenreith / Gansbach“ nehmen. Mit geringen Steigungen nach Wolfenreith, Hessendorf, Himberg, Gansbach. Abfahrt zur Donau über Gurhof – Kochholz – Wolfstein (Achtung: Der Straßenbelag ist im Sommer ausgebessert worden und ist ein rechter „Fleckerteppich“ – konzentriert fahren!).


Blick von Gurhof über das Donautal zum Jauerling

Im südlichen Waldviertel (hinterm Jauerling ;-)

Route: Aggsbach Dorf – Arnsdorf (Rollfähre) Spitz – Mühldorf – Zeining – Am Schuss – Weitenegg – Melk – Aggsbach Dorf (ca 54 km, 504 m up&down)

Um aus dem Dunkelsteinerwald ins südliche Waldviertel zu gelangen bleibt das Übersetzen mit der Rollfähre (zB Arnsdorf – Spitz) oder die Donaubrücke in Melk.


Bei der Rollfähre ist aber immer eine gute Zeit einzuplanen 😉

Leicht ansteigend im Spitzer Graben bis nach Mühldorf, dann bis zum höchsten Punkt in Zeining. Ab dann eine lange Abfahrt zunächst zur Abzweigung „Am Schuß“ (sic) und dann die 216er bis zur Donau.


Der Naherholungsbereich unterhalb der Ruine Weitenegg lädt zum Rasten ein 😉


Vom Radweg aus sind die schönsten Ausblicke entlang der Donau 😉


Das Höhenprofil zeigt, dass die Runde „um den Jauerling herum“ nicht anstrengend ist.

Allerhöchste Vorsicht ist wegen der teilweise abenteuerlichen Streckenführung auf den Radwegen entlang der Donau geboten!!!

Lottersberg – Weyersdorf – Maria Langegg

Route: Aggsbach Dorf – Kochholz – Lottersberg – Lauterbach – Weyersdorf – Gansbach – Himberg – Scheiblwies – Geyersberg Nesselstauden – Maria Langegg – Aggsbach Dorf (ca 35 km, 655 m up&down)

Eine wunderschöne Spätsommertour mit einigen Anstrengungen (zB 20 % Steigung von Kochholz nach Lottersberg, anspruchsvolle Abfahrt von Maria Langegg zur Langwies, …).

Oberndorf/Jauerling – von Schallemmersdorf aus …

Route: Aggsbach Dorf – Räcking – Emmersdorf – Schallemmersdorf – Maria Laach – Oberndorf – Gut am Steg – Spitz (Rollfähre) – St. Johann im Mauerthale – Aggsbach Dorf (ca 44 km, 784 m up&down).


Kurze Trinkpause am Dorfplatz in Maria Laach – mit Blick zum Jauerling (und Gewitterwolke)


Blick in den Spitzergraben bei der Abfahrt von Oberndorf nach Gut am Steg.

Anmerkungen: Die Straße steigt von Schallemmersdorf durchaus steil an (> 10%), bis Maria Laach sind es aber immer wieder weniger steile Abschnitte, zum „Ausrasten“, versteht sich. Vor Oberndorf noch einmal gut 15% – also am besten mit den Kräften haushalten ;-). Vorsicht bei der Abfahrt nach Gut am Steg – die Trasse ist kurviger als vermutet …

Mit der Rollfähre in Spitz ans südliche Donauufer und am Radweg nach Aggsbach Dorf zurück. Wieder gilt: Der Radweg ist für Rennräder und E-Bikes nicht geeignet, dennoch führt er durch eine wunderschöne Landschaft am Ufer der Donau …

Abendstimmung im Dunkelsteinerwald


Am (vermutlich) höchsten Punkt der kleinen „Geroldinger-Runde“ (Aggsbach Dorf – Umbach – Nölling – Gerolding – Kochholz – Aggsbach Dorf, ca 19 km, 290 up&down)

Am Donauradweg zwischen Aggsbach Dorf und Pöchlarn

Route: Pöchlarn – Melk – Schönbühel – Aggsbach (ca 22 km, und zurück ;-)).

Der Radweg am südlichen Donauufer wurde ab den 1980er Jahren, etwa in Zusammenhang mit der Errichtung des Donaukraftwerks Melk, errichtet und bis 2010 durchgängig bis Krems ausgebaut. Die Instandsetzungsarbeiten im Frühjahr 2018 im Bereich Melk – Schönbühel – Aggsbach Dorf garantieren einen weitgehend glatten Wegebelag in diesem Bereich.


Ruderhaus der Ruderunion Melk oberhalb des Kraftwerts Melk

Anmerkung: Auch wenn der Radweg grundsätzlich nicht für Rennräder geeignet ist, empfiehlt es sich, diesen Radweg zu befahren, da er durch grandiose Aulandschaft führt. Außerdem darf auf das nicht ungefährliche Befahren der Donauuferstraße B33 („Aggsteiner Bundesstraße“) verwiesen werden.

Achtung – besondere Sturzgefahr: Unterführung der B33 in Räcking – extrem enge Kurven ohne Absicherung gegen das Ufer des Pielach-Flusses. Nur in Schritttempo fahren!
Weiters in Schönbühel: Absurde Führung des Radwegs über Ortsstraße und B33 – sehr enge Kurven, unübersichtliche Straßenquerung!

Die zahlreichen Querungen des Radwegs über die Bundesstraße sind mit Sicherheit der geringen Planungskompetenz der Verantwortlichen geschuldet. Eine konsequente Trassenführung (zB zwischen Bundesstraße und Donauufer) wäre der Sicherheit der Radfahrenden und der Flüssigkeit des Autoverkehrs auf der B33 jedenfalls zuträglich…

Nockalmstraße

Route: Von der Abzweigung der Bundesstraße 95 (Ebene Reichenau, etwa 3.5 km vor der Mautstelle) zum Windebensee. Nach einer kurzen Pause zur Schiestelscharte und schließlich zur Eisentalhöhe (2.049 m, ca 24 km). Die zahlreichen Kehren („Reidn“) informieren einerseits über Blumennamen und über die jeweils erreichte Höhe …

Anmerkungen: Vor der Mautstelle wird die maximale Steigung der Straße mit 12 % angegeben. Das mag stimmen – allerdings wird die Steigung von der Mautstelle Ebene Reichenau bis zum Windebensee fast immerzu erreicht ;-).

Die Lage dieses wunderschönen Bergsees entschädigt für die Anstrengungen, und die Weiterfahrt bis zur Schiestelscharte (2.027 m) über zahlreiche Reidn (Kehren) ist Belohnung genug!

Nach einer Abfahrt von etwa 500 Höhenmetern geht es (zunächst wieder an die 12 %) hoch zur Eisentalhöhe. Sobald die Baumgrenze erreicht wird gibt es wunderbare Ausblicke von den zahlreichen Kehren in die Kärnter Bergwelt. Und nicht vergessen: Bei jeder Kehre kann man durch geübtes Weiterfahren „ausrasten und durchatmen“, jaja!

Wikipedia:Nockalmstraße