Lottersberg – Lauterbach

(Anmerkung: Für die etwa 25 km braucht es 5 Viertelstunden ;-))


Nach Kochholz geht es nach der Abzweigung „Lottersberg“ einmal ordentlich bergauf – fährt man mit der gleichen Übersetzung weiter, wird es regelrecht gemütlich.


Blick zu den Gewitterwolken nach Südwesten


Knapp vor Sommerbeginn präsentieren sich die Getreidefelder in voller Pracht.


Vor der Abfahrt ein Blick zum Jauerling („drenta da Doana“).

Anmerkung: Von Aggsbach geht es bis kurz vor Lauterbach (ca 11 km) ständig bergauf – bis auf ein kurzes Stück (ca 20 %) eine angenehme Bergauffahrt durch den duftenden Dunkelsteinerwald … Eine wunderschöne Aussicht ins Alpenvorland bei der Fahrt von Lauterbach nach Weyersdorf („Am Rand des Dunkelsteinerwaldes“)!

Lauterbachrunde

Route: kocholz-lauterbach-weyersdorf


Fährt man von Kochholz („Abzweigung Lottersberg“) nach links in Richtung Gansbach, kommt man nach etwa 2 km zu den obigen Abzweigungen: Rechts geht es nach Lauterbach (4 km), „gerade aus“ nach Oed (2 km, gleich ziemlich steil, aber dann gemütlich nach Gansbach), und nach der Linkskurve nach Kicking (1 km, auch steil und dann nach Gansbach). Eigentlich geht es überall noch bergauf …

Nach der Abzweigung nach Lauterbach erreicht man ungefähr hier den höchsten Punkt und hat einen wunderbaren Ausblick …

Lottersberg – Lauterbach – Weyersdorf

Route: Aggsbach Dorf – Wolfstein – Kochholz – Lottersberg – Lauterbach – Weyersdorf – Gansbach – Aggsbach Dorf (ca 25 km, Kartenausschnitt).

Nach einem angenehmen Anstieg durch den Wolfsteingraben kommt nach Kochholz ein kurzer kräfteraubender Anstieg zwischen Kochholz und der Abzweigung nach Krapfenwald (20 % Steigung). Es wird empfohlen mit der kleinen Übersetzung noch ein Stück weiterzufahren ;-). Von Lauterbach nach Weyersdorf in einem wunderschönen Streckenabschnitt am Rand des Dunkelsteinerwalds!

Herbstfahrt im Dunkelsteiner Wald

Route: Aggsbach Dorf – Wolfstein – Kochholz – Daxberg – öd – Besenbuch (540 m) – Lauterbach – Weyersdorf – Gansbach – Aggsbach (ca. 27 km).

Nach einigen verregneten oder „nebelig-saukalten“ Ausfahrten (die in diesem Blog keinesfalls vermerkt wurden ;-)) endlich wieder einmal Bilderbuchwetter!

Anmerkung: Rennradfahrer finden im Dunkelsteinerwald viele Straßen mit mittlerem bis ausgezeichnetem Fahrbelagszustand. Da nur sehr wenige Autos, selten ein LKW oder ein Postbus, unterwegs sind, bestehen keine Behinderungen zwischen täglicher Arbeitsfahrt und Freizeitsport …

Rund um den Dunkelstein

Route: Aggsbach Dorf (210 m) – Kochholz – Lottersberg – (580 m) – Lauterbach – Griechenberg – Watzelsdorf (290 m) – Hafnerbach (260 m) – Häusling (400 m) – Aggsbach Dorf (ca. 35 km)

Den sanft ansteigenden Wolfsteingraben bis Kochholz, hier links nach Lottersberg abzweigen (20 % Steigung), eine schöne freie Straße bis Lauterbach. Durch den Wald nach Dreihöf, Enikelberg, Griechenberg, Watzelsdorf. Hier genießt man eine wunderbare Aussicht zu den Bergen des Alpenvorlandes! Von Hafnerbach am Südhang des Dunkelsteinerwaldes bis Häusling, durch den Wolfsteingraben nach Aggsbach Dorf zurück.

Dunkelsteinerwald

Route: Aggsbach Dorf (210 m) – Wolfstein – Kochholz – Lottersberg – (580 m) – Lauterbach – Besenbuch – Oed – Gansbach (480 m) – Langwies (280 m) – Maria Langegg – (540 m) – Nesselstauden Geyersberg – Scheiblwies – Himberg – Gansbach – Aggsbach Dorf (ca 36 km.)

Diesmal vergleiche ich drei Auffahrten nach Gansbach: Zunächst über Wolfstein – Kochholz – Lottersberg – Lauterbach, dann von der Langwies über Maria Langegg und Scheiblwies – Himberg, und zuletzt noch einmal rasch von der Langwies den Gansbacher hinauf (wie gesagt, nur zum Vergleich). Sehr schöne und abwechselnde Landschaft und ein interessantes Höhenprofil!